Wir entführen Sie in die Welt des Luxus!

PRODUKTPFLEGE
Eines der wichtigsten Merkmale von Luxus Mode ist die einzigartige Qualität, auf die bei der Konzeption und Verarbeitung Wert gelegt wird. Edelste Materialien und die feinsten Stoffe finden hier Anwendung. Diese Stoffe sollten regelmäßig gepflegt werden, um eine langjährige Freude am Produkt zu garantieren. Allerdings hat jeder Stoff seine ganz speziellen Eigenschaften und somit unterscheiden sich auch die Reinigung und Pflege der verschiedenen Stoffe. Mit unserem Ratgeber helfen wir Ihnen dabei, Ihre Luxus Produkte angemessen zu pflegen.

NYLON

Produkte aus Nylon sollten Sie schonend per Handwäsche reinigen. Dabei hilft eine eher milde Seifenlauge größeren Schmutz zu beseitigen. Sollten Sie den Stoff in der Waschmaschine reinigen, sollte dies in einem Wäschesäckchen bei Schonwaschgang getan werden, und das bei niedrigen Temperaturen. Weichspüler oder Bleichmittel sollten nicht verwendet werden. Auch zu langes Waschen in der Maschine oder ein Trockner können den Stoff knittrig werden lassen.

POLYESTER

Polyester gilt allgemein als eher pflegeleicht, es kann in der Waschmaschine auf Feinwäsche problemlos gewaschen werden. Ein Bügeln ist normalerweise nicht notwendig, aber falls doch, sollten Sie hier die niedrigste Stufe verwenden, da Polyester hitzeempfindlich ist. Daher darf es auch nicht in den Wäschetrockner.

SEIDE

Das edle Material muss gefühlvoll gepflegt werden. Seide sollte in Handwäsche mit Spezialwaschmittel gewaschen werden, und das bei maximal 30°C. Gebügelt werden sollte Seide mit einem trockenen Tuch auf links gedreht und nicht über 150°C. Reiben, wringen schleudern oder nass aufhängen sollten Sie zudem vermeiden.

RAULEDER

Bei Rauleder handelt es sich um eine sehr empfindliche Art von Leder. Besonders auf hellen Ledern fallen Flecken, Staub und Abreibungen sofort auf. Rauleder sollten 1-2 Mal pro Jahr mit einem speziellen Produkt behandelt werden. So ist eine Geschmeidigkeit und der Schutz vor dem Ausbleichen gesichert. Eine Auffrischung von blass gewordenen Rauledern nach der Wäsche ist ebenfalls möglich. Ausbleichungen können allerdings nur von Fachbetrieben farblich ausgeglichen werden. Als Imprägniermittel sollten Sie ein spezielles Lederimprägnierspray verwenden, kleinere Verschmutzungen sollten am besten mit einer weichen Bürste oder einem Radierer behandelt werden.

LEINEN

Leinen sollten problemlos in der Maschine zu waschen sein, da sie grundsätzlich kochfest sind. Allerdings ist Oberbekleidung nicht immer waschbar, sie sollten hier auf das Pflegeetikett achten. Helle und farbige Textilien sollten Sie bei 40°C im Schonwaschgang waschen. Leichtes Schleudern und nach dem Trocknen auf Stufe 2 Bügeln genügt.

btt