Wir entführen Sie in die Welt des Luxus!

Alexander McQueen

Die Karriere des britischen Modemachers Lee Alexander McQueen beginnt mit 16 Jahren mit einer Lehre beim Schneider der Prince of Wales, Anderson & Shephard. Nach seiner Lehre arbeitet er mit den Kostümbildnern Angels & Bermans sowie Koji Tatsuno und Romeo Gigli in Mailand. Zurück in London, schließt er 1992 sein Studium am Central Saint Martins mit seiner spektakulären Kollektion „Jack the Ripper“ ab und lenkt damit die Aufmerksamkeit der britischen Presse sowie die von Isabella Blow auf sich, die seine gesamte Kollektion direkt aufkauft. Dieses ermöglicht es dem Designer, noch im gleichen Jahr sein Label zu gründen. In den Jahren 1996 bis 2001 arbeitet McQueen erfolgreich als Chefdesigner der Haute Couture bei Givenchy und wird 1999 Chefdesigner bei Dior. Alexander Mc Queen gilt als Rebell und Bad Boy. Mit seinen provokativen Kreationen und exzentrischen Designs sorgt er immer wieder für Aufsehen. Stars wie Lady Gaga zählen zu einem der größten Fans des Modedesigners und sogar Kate Middleton wählte ein Hochzeitskleid des Modeschöpfers für Ihre Trauung. Im Februar 2010 nimmt sich der große Modeschöpfer das Leben. Nach seinem Tod übernimmt Sarah Burton, die jahrelang an der Seite McQueens gearbeitet hat, die Position als Kreativdesignerin des Labels. Sie führt den rebellischen Stil McQueens weiter, bringt aber auch ihre persönliche und feminine Note mit ein.

Es werden 1 – 32 von 340 Ergebnissen angezeigt.

btt